Globales von reinem Wasser, Abwasser und virtuellem Wasser

Die Ausstellung

Die Ziele

Die Ausstellung
  • fordert Wasser als Menschenrecht für alle ein;
  • zeigt auf, das Wasser ein öffentliches Gut ist, mit dem man sparsam umgehen sollte;
  • stellt die Grenzen der Privatisierung dar, wenn Gewinnstreben vor Verantwortung geht;
  • warnt, dass Klimaveränderungen die Wasserversorgung in Süd und Nord gefährden;
  • macht klar, dass Produkte bei Anbau oder Produktion oft sehr viel Wasser (virtuelles Wasser) verbrauchen, das dann anderen Menschen im Alltag fehlt;
  • regt zum Nachdenken an: „Wenn ich einkaufe, entscheide ich darüber, ob andere genug Wasser zum Leben haben“;
  • zeigt Solidaritätsmöglichkeiten auf, wie beim Bau verbesserter Trinkwasser- und Abwasseranlagen im Süden;
  • vermittelt spielerisch die Freude am Wasser.



Impressum